Das Therapieangebot

Mein Therapieangebot richtet sich an Erwachsene, die eine Schwierigkeit mit ihrem Leben oder ein seelisches Problem haben und Hilfe suchen. Ich verfüge über jahrzehntelange Erfahrung in der Behandlung von Angststörungen, Depressionen, Burnout, psychosomatischen Erkrankungen und anderen psychischen Problemen. Es ist dabei immer eine Entscheidung des Einzelfalls, ob eine Therapie in meiner Praxis möglich ist. In manchen Situationen kann ein anderes Behandlungsverfahren oder ein anderer therapeutischer Rahmen, wie etwa eine Klinik oder eine Tagesklinik, besser geeignet sein. Patienten mit einer psychotischen Grunderkrankung behandle ich nur in Ausnahmefällen. 

 

Im Rahmen der Versorgung durch die gesetzlichen Krankenkassen werden auf der wissenschaftlichen Basis der Psychoanalyse zwei Behandlungsverfahren angeboten: die "tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie" und die "Analytische Psychotherapie", die in meiner Praxis in der Form der Einzelbehandlung durchgeführt werden.  

Diese Verfahren unterscheiden sich in erster Linie durch die Häufigkeit der Sitzungen. Eine tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie kann mit einer Stunde je zwei Wochen oder einer wöchentlichen Stunde durchgeführt werden. Die gesetzlichen Kassen übernehmen hierbei bis zu 100 Behandlungsstunden.  Eine analytische Psychotherapie hat in der Regel zwei bis drei Stunden je Woche, wobei die gesetzlichen Kassen insgesamt bis zu 300 Stunden finanzieren.

 

Bei privater Versicherung  lassen sich keine allgemeinen Aussagen zum Umfang der Kostenübernahme machen, hier kommt es auf den jeweiligen Versicherungsvertrag an.